Medizinische Kosmetik

Folgende medizinische Kosmetik werden angeboten:

Diese wichtigen Behandlungen im Bereich der medizinischen Kosmetik bieten zahlreiche Vorteile:

  • Entfernen der abgestorbenen Hautzellen

  • Einschleusen von exklusiven revitalisierenden Wirkstoffen

  • Sauerstoffanreicherung von innen

OxyGeneo ist für alle Hauttypen geeignet und kann auch empfindliche Haut ohne Irritationen behandeln. Die Behandlung wirkt in drei Schritten:

1. Reinigung und Vorbereitung der oberen Hautschicht

Die obere Hautschicht wird intensiv gereinigt, um abgestorbene Zellen zu entfernen, die Haut zu glätten und zu erneuern und die Haut auf die Aufnahme aktiver Nährstoffe vorzubereiten.

2. Infusion

Die tieferen Schichten der Haut werden gereinigt und auf die die Infusion von Wirkstoffen vorbereitet. Dabei kann die Haut mit dieser gezielten Anti-Aging-Behandlung verjüngt oder aufgehellt und in der Textur deutlich verbessert werden.

3. OxyGeneO

Der OxyGeneO-Effekt erzeugt CO2-Blasen, die sanft auf der Hautoberfläche platzen und eine physiologische Reaktion hervorrufen. Dadurch wird sauerstoffreiches Blut in die Region geleitet. Der Kapillarfluss wird erhöht und der Hautstoffwechsel angeregt. Die Oxygenierung führt zu einer optimalen Aufnahme der Wirkstoffe.

Durch die zusätzliche TriPollar Technologie kommt es zu einer Straffung und Konturierung der Gesichtshaut. Diese Behandlung ist ideal zu Vor- und Nachbereitung einer Mesotherapie oder eines „Vampirliftings“.

Nähere Informationen erhalten Sie gerne auf Anfrage.

Eine effektive Behandlung zur Verbesserung der Durchblutung im Kampf gegen die Cellulite ermöglicht diese Technologie. BODYREG R arbeitet mit angewärmtem CO2 (Kohlendioxid). Die Anwendungsdauer von 45 – 60 Minuten führt bei regelmässiger Anwendung zu einer deutlich sichtbaren Verbesserung Problemzonen. Ideal ist die BOYREG Behandlung in Kombination mit einer speziellen Mesotherapieanwendung (siehe auch Injektionslipolyse) zur Verbesserung einer bestehenden Cellulite.

BODYREG verbessert die Mikrozirkulation in der Haut. Durch eine  Befeuchtung und Vorwärmung des CO2 während der Behandlung wird die Resorption des Medizinalgases erhöht.

Während der CO2-Behandlung kommt es zu einer signifikanten Erhöhung des Sauerstoffdrucks im Blutkreislauf und im Gewebe. Die Ergebnisse sind eine verbesserte Durchblutung des Gewebes und aller Organe durch eine verbesserte Mikrozirkulation.

Ein weiterer positiver Effekt der CO2-Behandlung ist der schmerzstillende Effekt. Zusätzlich entsteht durch die Umwandlung des CO2 in Bikarbonat ein hochwirksames Puffersystem, das Säuren, insbesondere Milchsäure, neutralisiert.

Nähere Informationen erhalten Sie gerne auf Anfrage.